Aku bintang di cakrawala,

Memandang dunia, menghina dunia,

Terbakar di bara sendiri.

Aku laut di malam membadai,

Meratap-ratap, bagaikan kurban

Menumpuk dosa baru pada dosa lama.

Aku terusir dari dunia kalian

Diasuh marwah, didustai marwah,

Aku raja tanpa negara.

Aku gairah yang bisu.

Di rumah tak bertungku, di perang tak berpedang,

Sakit oleh dayaku sendiri.

 

Ich bin ein Stern am Firmament

Der die Welt betrachtet, die Welt verachtet,

Und in der eignen Glut verbrennt.

Ich bin das Meer, das nächtens stürmt,

Das klagende Meer; das opferschwer

Zu alten Sünden neue türmt.

Ich bin von Euer Welt verbrannt

Vom Stolz erzogen, vom Stolz belogen,

Ich bin der König ohne Land.

Ich bin die stumme Leidenschaft,

Im Haus ohne Herd, im Krieg ohne Schwert,

Und krank an meiner eigen Kraft.

Iklan